Meine Erfahrungen auf der Suche nach einem 1er...

was nirgends sonst paßt und Eure Vorstellungen

Moderatoren: BinKino, Uwe, Weslakeschrauber

Antworten
Benutzeravatar
Lonesome Hawk
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2020, 14:23
Wohnort: Thedinghausen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Meine Erfahrungen auf der Suche nach einem 1er...

Beitrag von Lonesome Hawk »

Wie im Vorstellungstread angekündigt, mache ich hier einfach mal einen neuen Tread mit meiner bisherigen Suche nach einem 1er auf...vorweg, etwa genau so wie im Avatar sollte er später aussehen.

Falls jemand detailiertere Info's oder vielleicht genaueres wissen möchte, warum ich den einen oder anderen nicht genommen habe, bitte per PN fragen, so braucht man nicht alles öffentlich machen oder jemanden hier in Verruf bringen ö.ä.

Ich würde mich übrigens auch freuen, wenn jemand etwas zum jeweiligen Auto sagen kann, was ich entweder nicht genau weiss, oder mich evtl. sogar vertan habe und es anders ist als ich dachte.

Also mein Monatelanger Favorit und im Geist hatte ich den auch schon so gut wie fertig war dieser hier.

Er wurde als RS angeboten (wie so oft) es gab aber nur einen Brief eines 2.6 GT dazu.
56.jpg
56.jpg (158.21 KiB)
55.jpg
55.jpg (122.55 KiB)
52.jpg
52.jpg (107.57 KiB)
Sieht auf dem ersten Blick absolut genial aus, wäre für mich sogar perfekt gewesen, weil man an der Karo was Rost betrifft rein garnichts mehr machen muss.

Es sollte ein Paket sein, also die Karo und ein kleiner Container voll Teile die dazu gehören "sollten" - und genau da fing dann das Problem bei der Besichtigung leider schon an...

Ich hatte mir dazu eine Liste erstellt mit den angegebenen Teilen die dabei sein sollten und alles durchgerechnet was grob noch fehlt, dass wäre bis dahin auch alles aufgegangen.

Es sollte u.a. auch ein originaler RS Motor sowie zum Umbauen ein 2.9 EFi Motor dabei sein.

Ich also auf nach Dänemark mit Geld in der Tasche und voller Vorfreude...aber zu meinem Glück habe ich 2 Tage vorher unseren Manni kennengelernt den ich von dort aus angerufen habe, als ich mir bei einigen Sachen unsicher war.

Hier nur mal die großen Auffälligkeiten;

- Er hat die hinteren Radhäuser komplett weggeschnitten, also da ist jetzt nur die GFK Verbreiterung dran, sonst nichts...guckst du hier...dürfte also von der Steifigkeit her nicht optimal sein (TÜV will ich garnicht von reden)
36.jpg
36.jpg (64.21 KiB)
- Die vorderen Längsträger sind vom Capri II oder III weil die 3 Schraubenaufnahmen haben, dass gab es meines wissens beim 1er nicht. Das würde auf einen Unfall hindeuten und man weiss jetzt nicht, wer die eingeschweisst hat und ob da alles gerade ist - sollte ich mich täuschen, immer her mit euren Info's ob es beim 1er evtl. doch Träger mit 3 Bohrungen gab...
Aber es spricht noch mehr für eine Unfallkaro, da auch die rechte Stehwand im hinteren Bereich sehr wellig/zerknautscht ist..

- Er sagte immer, es sind fast alle originalteile dabei oder er hat viele Teile für diesen Capri dabei..
Nahezu alle Teile die dann ausgebreitet in der Halle lagen, schienen mir entweder nicht vom Capri zu sein (denke Taunus/Escort) und die wenigen Capriteile schienen mir alle vom 1300 - 1700er zu sein, also für mich nicht zu gebrauchen.

- Der original RS Motor war auch kein QZ sondern ein PY, einzig die B-Anlage war drauf. Er sagte noch ganz Stolz, nur für den Motor haben viele Engländer angerufen und ihm 5-10.000 € geboten - lach, warum hat er ihn dann nicht gleich verkauft...
Denn als ich ihm sagte, der Unterbau ist nur ein 2,8er und der Motor jetzt nur noch 2500-3000 € Wert wegen der Kugelfischer, rannte er wie Wild an den PC und hat erst mal nachgeforscht was das PY bedeutet und ob ich recht hatte.

Das nächste waren dann die GFK Teile, ich hatte die anhand der Beschreibung mit einkalkuliert, aber das waren selbstgemachte reine Rennteile, so dünn wie Papier und man konnte sie direkt verbiegen beim öffnen.

- Der Armaturenträger war auch komplett rausgetrennt und entsorgt und auch der Kabelbaum wurde entsort u.v.m.

Fazit:
-Die Karo an sich war klasse (bis auf Radhäuser hinten und evtl. falsche Träger vorne) sowie die nicht zu gebrauchenden GFK Teile.
-90% der Teile für mich unbrauchbar und eher Wertlos
-Als RS angeboten, aber nur GT Nummer leicht in die Stehwand geritzt und GT Brief
-RS Motor wie heute fast alle nur oberhalb
-Preis dafür viel zu teuer und wie so oft geht auch er nicht mit dem Preis runter

Denn am Ende wäre ich bereit, solche Autos trotzdem zu kaufen und die Sachen in Kauf zu nehmen, aber dann muss meiner Meinung nach auch der Preis stimmen.

Schreibt gerne immer was dazu, oder zum Auto, oder vor allem, wenn ich was falsch interpretiere - kann man dann ja immer noch wieder in seine Überlegungen mit einbeziehen...
genau so wie im Avatar soll er aussehen.... :lol:

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 533
Registriert: 29. Jan 2011, 12:36
Wohnort: Kronach
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Meine Erfahrungen auf der Suche nach einem 1er...

Beitrag von Dietmar »

Servus Andreas,

mein 1er, 1b, hat auch die drei Aufnahmen im Längsträger. Ist bei mir original. Hat die 3 Liter Achse nicht andere Aufnahmepunkte?
Mit der rechten Spritzwand hast du recht, die sieht auf dem Bild wellig aus. Ist schon seltsam, die ganze Karosse wird gemacht, kürzen noch das Blech vom Gebläse
und daneben lassen sie auch die ganzen Bohrungen im Blech!?!?

Der Karosse nach ist es ja ein 1a, da müssten aber oberhalb vom Getriebetunnel rechts und links noch die Kabeldurchführung vom Kabelbaum sein.

Aufgrund der rausgeschnittenen Seitenteile würde ich die Finger davon lassen. Hier nochmal anzufangen steht in keinem Verhältnis. Zudem du schreibst, der Preis passt nicht, falscher Brief, falscher Motor, keine brauchbaren Teile, etc...

Auf den ersten Blick sieht es nach einer guten Basis aus, da findet sich aber bestimmt noch etwas.
Ich war jung und brauchte das Auto

Capri Club Frankenwald

Benutzeravatar
Lonesome Hawk
Beiträge: 16
Registriert: 9. Jul 2020, 14:23
Wohnort: Thedinghausen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Meine Erfahrungen auf der Suche nach einem 1er...

Beitrag von Lonesome Hawk »

mein 1er, 1b, hat auch die drei Aufnahmen im Längsträger. Ist bei mir original.
Oha, da wird es interessant, schon kann man nicht mehr sagen, ob das original ist oder nachträglich reingeschweisst wurde..bzw. ob es ursprünglich eine 1a oder eben doch eine 1b Karo war...

Hier kannst du auch mal die wellige Stehwand besser erkennen, und auch die Stirnwand von innen ist rechts verdellt, dass haben die auch so gelassen....
12.jpg
12.jpg (73.82 KiB)
32.jpg
32.jpg (53.7 KiB)
Interessant finde ich wiederum (aber ich bin da ja kein Experte) wenn man sich das Verstärkungsblech für den Dome genauer anschaut, dass das oben wie vom Werk Punktgeschweisst ist, aber im Motorraum dann normal verschweisst wurde...
12a.jpg
12a.jpg (64.43 KiB)
Hat die 3 Liter Achse nicht andere Aufnahmepunkte?
Der Hinweiss mit 3 Liter würde evtl. auch auf das Verstärkungsblech hinweisen, mein Kumpel meinte gestern zu mir, dass er damals eine originale Ford Stehwand für einen 3 Liter bekommen hat, und da war das Blech Serie drauf...

Vielleicht könnt ihr da auch ein bischen für alle mit aufklären, dann kann der Thread schön weitergehen und ein bischen neuen Schwung ins Forum bringen...denn ich bin natürlich schon viel weiter, sprich bei Capri Nr. 6...aber ich würde lieber bei jedem Auto ein paar Dinge erfahren oder evtl. sogar ihr selber, sonst wäre der Thread ja nach 2 Tagen wieder abgefrühstückt...so bleibt es ein wenig spannend.
genau so wie im Avatar soll er aussehen.... :lol:

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 533
Registriert: 29. Jan 2011, 12:36
Wohnort: Kronach
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Meine Erfahrungen auf der Suche nach einem 1er...

Beitrag von Dietmar »

Auf dem 2. Bild im rechten Bereich oben, hat einer wahrscheinlich das Schweißen geübt :roll:
Auch gut zu erkennen, das einer versucht hat mit dem Hammer das auszubeulen.

Das rechte Stehblech sieht ja übel aus!!!!!
Der hatte wahrscheinlich vorne rechts einen totalen Schuß!!

Manche hatte die Versteifungsbleche an den Domen seriemäßig, weiß jetzt nur nicht genau wer?!
Auch fehlen bei dem die Versteifungsbleche in den Ecken. Hatte nicht jeder drinnen, aber der RS müßte sie serienmäßig gehabt haben.
Capri_Motorraum.jpg
Capri_Motorraum.jpg (102.37 KiB)
Finger weg von der Kiste!!!
Ich verstehe nur nicht die Idioten, wieso sie das mit dem Stehblech und der Spritzwand nicht gemacht haben.
Bei dem Stehblech und Spritzwand brauch ich keine weitere Stunde in die Karosse zu investieren.

Finger weg von der Kiste!!!

Was war den die Preisvorstellung für den Haufen?
Ich war jung und brauchte das Auto

Capri Club Frankenwald

Antworten